• raufeld medien
127 Hours PDF Drucken E-Mail
(2 Votes )
Geschrieben von Dirk Lüneberg   

030_04_127hours.jpgKletterdrama—Start am 17.02.

Die Selbstverstümmelungsaktion des Aron Ralston sorgte 2003 weltweit für Aufsehen. Nun kommt die Verfilmung seines im Deutschen unter dem Titel »Im Canyon« erschienenen Tatsachenromans unter der Leitung von »Slumdog Millionär«-Regisseur Danny Boyle in die Kinos.
Der passionierte Kletterer fällt bei einer Wanderung durch den abgelegenen, aber landschaftlich reizvollen Canyonlands National Park in eine Felsspalte und klemmt sich dabei seinen Arm zwischen der Felswand und einem riesigen Stein ein, bleibt aber ansonsten größtenteils unverletzt.

Alle Versuche, seine Extremität wieder frei zu bekommen, scheitern, sodass der junge Amerikaner schließlich zum äußersten Mittel greift und sich den Arm unterhalb des Ellenbogens mit einem stumpfen Messer selbst abtrennt. Er überlebt die schmerzvolle Prozedur, erreicht halb verhungert und verdurstet nach einen 13 Kilometer langen Fußmarsch eine stärker frequentierte Wanderstrecke und wird so schließlich nach 127 Stunden gerettet.

Danny Boyle hat diesen Stoff nun auf die für ihn so typisch zeitgeistige und halbdokumentarische Art umgesetzt, wobei er Arons Träume, Halluzinationen und Erinnerungen zu einem wilden Bildermix verdichtet, was einem als Zuschauer die Figur näher bringt, ihr Leiden in der Felsspalte jedoch zugleich grausamer macht. Dem britischen Regisseur gelingt es dabei spielend, diese kammerspielartige One-Man-Show zu einem packenden, bildgewaltigen, mit cooler Musik unterlegtem und brillant erzählten Kinoerlebnis werden zu lassen. Was nicht zuletzt daran liegt, dass James Franco (»Milk«) in der Hauptrolle hier eine mehr als eindrucksvolle und an die Nieren gehende Performance abliefert.

USA 2010, 94 Min., R: Danny Boyle, D: James Franco, Amber Tamblyn, Kate Mara




Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
Name:
Email:
 
Website:
Titel:
 
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry:
:lol::kiss::D:pinch::(:shock::X:side:
:):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
 
Please input the anti-spam code that you can read in the image.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Weiter >

[030] Suche

Brand neu

[030] Berlin - Ausgabe 1+2

Weiter …

Frohe Weihnachten & Guten Rutsch

Die 44 besten Partys - vor, zwischen und nach den Feiertagen

Hier ist die neue Ausgabe zum Blättern Weiter …
 

[030] Tipp: Silvester 2014

Weiter …Party—Mi 31.12. ab 20 Uhr im Ehem. Tschechoslow. Kulturinstitut

Das ehemalige Kulturinstitut dient Berlin-Festival-Macher Conny Opper und Gefolgsleuten als Austragungsort eines bunten Maskenballs zum Absprung ins neue Jahr. Musikalisch bewegen wir uns an der Grenze zwischen House und Techno, Weiter …
 

[030] Tipp

Design der 80er

Weiter …Bis 01.02.2015 im Bröhan-Museum

In der Ausstellung »Schrill. Bizarr. Brachial« zeigt das Bröhan Museum, wie vielfältig das Design im verschmähten Jahrzehnt war Weiter …
 

[030] präsentiert

 
Klick Gefällt mir und werde Fan von [030]
 
 

[030]-Tipps zum Wochenende

[030] Newsletter

[030] Newsletter

Login

Login





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

[030] Hostel Guide

A&O Hostels

Weiter …

It's a state of mind!

Die A&O Hostels legt großen Wert auf gleiche Standards in allen Häusern; wie zum Beispiel die Zimmerausstattung oder das Frühstück. Weiter …
 

Berlin Mitte Boy präsentiert Berlin Songs

Vol. 881: Big Stu - Kottbusser Tor
Kottbusser Tor....
Weiter …
 

Top 10 Berlin Songs