Herr Regener regt sich auf – zu Recht
Geschrieben von Patrick Ressler/Fritz   
Alle diskutieren über Urheberrechte, die Piratenpartei würde sie am liebsten abschaffen, Musik wird weiterhin fleißig (illegal) runtergeladen und auf Youtube  kann man hierzulande wegen Rechtsstreitigkeiten noch immer nicht jedes Musikvideo sehen. Endlich meldet sich ein respektierter Künstler zu diesem Thema zu Wort.

In einem Radiointerview bricht der Zorn aus Sven Regener von Element Of Crime heraus: »Wir sind sozusagen die Penner in der letzten Reihe«. Mit markigen Worten umschreibt er die Situation vieler Künstler: am Ende bleibt weniger bei den »Content-Produzenten« hängen als sie verdienen. Dabei schlägt Regener glücklicherweise nicht den oft gehörten Jammerton an, sondern empört sich redlich. Viele der derzeitigen Musikkonsumenten können sich nicht vorstellen, dafür zu bezahlen. Geld ist da. Es wird für andere Dinge ausgegeben.

Anstand und Respekt sind die Argumente, die Regener dabei ins Feld führt. Wer Musik als Kunst schätzt, soll sie auch bezahlen. Ansonsten verarmt die musikalische Landschaft. Recht hat er. Was wertgeschätzt wird, sollte auch entlohnt werden.

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst


Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
Name:
Email:
 
Website:
Titel:
 
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry:
:lol::kiss::D:pinch::(:shock::X:side:
:):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
 
Please input the anti-spam code that you can read in the image.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."