[030] Berlin - Ausgabe 22
Geschrieben von [030]   

030titelseite2214.png

Kino

Western-Comeback

Bars

Nur Wein & Bier

Ausstellung

Design der 80er

Hier ist die neue Ausgabe zum Blättern


Unsere Adresse findet ihr hier


 
Hier gibt es [030] auf einer größeren Karte anzeigen

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
Name:
Email:
 
Website:
Titel:
 
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry:
:lol::kiss::D:pinch::(:shock::X:side:
:):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
 
Please input the anti-spam code that you can read in the image.
Tageslicht  - Danke, DANKE!!!!1111   |03.01.2011 17:02:49
Gestern erst las ich auf knaack-fightclub.de vom endgültigen Aus des Clubs. Ich hatte es nicht für möglich gehalten, schließlich gab es ja die Schallschutzmauer. Und heute schickt mir mein werter Mitbewohner diesen Artikel, den ich nicht nur unterschreiben würde, sondern am liebsten aufsaugen, oder so. Bei jeder "News" über den "Fortschritt" der Schwabi-...ähh Gentrifizierung (Jaja, arme Schwaben, bla, seid doch ruhig!) pocht mir die Halsschlagader bis unter die Schädeldecke. Und dann haut Ihr so ein Teil raus. Dickes Lob, macht weiter so!*

Euer Fan,

Tageslicht


*Wer btw. so dumm ist, an eine Bundesstraße mitten in der City neben einen Club zu ziehen und sich dann über Lärm zu beschweren, der sollte eher nicht zurück in die Einöde, sondern in die Geschlossene.
Anonym  - Armutszeugnis   |05.01.2011 13:09:53
Welch Anmaßung. Welch Arroganz. Schade Berlin!
PB 1970   |06.01.2011 21:40:33
...sorry, ich nicht. dieser anti -gentrifizierungs- mainstream ist nur noch peinlich. metropolen werden immer in bewegung sein. die achtziger im prenzlauer berg waren öde, die neunziger spannend, die nuller wieder eher langweilig. wird es langweilig, ziehen die leute wieder weg, mieten fallen und die künstler kommen.

das ganze beginnt von vorn.

( kleine nachhilfe für provinzler)


bg
Marcello  - Berlin ein Hotel?     |07.01.2011 11:43:16
Nun...Veränderung an sich ist kein positiver Wert sondern wertneutral. Veränderung wird erst positiv, wenn dieser Begriff durch Qualität bereichert wird. Quantitative Massen bringen selten positive Veränderungen mit sich! Sicher sind Metropolen immer in Bewegung und das ist auch gut so! Aber das was Berlin im Vergleich zu allen anderen europäischen Metropolen so einzigartig macht ist eben das Nachtleben. Mehr Wirtschaftsfaktoren haben wir nicht. Das ist ja auch der Grund für das hohe Tourismusaufkommen und die 20 Mio Übernachtungen 2010! Werden allerdings die Touristen sesshaft und merken, daß Allnacht eben nicht ein einmaliger fröhlicher Suffabend ist, wollen sie es so komfortabel und ruhig wie im einstigen Kaff. Das hat Berlin früher locker geschluckt und auf den Hinterhof der Geschic...
ROFL  - PB="Prenzlberger 1970"? Wundert mich nicht...   |22.07.2011 13:11:17
Dein Kommentar ist einfach nur ein armer Versuch, mit Worten wie "peinlich" und "mainstream" den Wert einer Debatte zu schmälern. Da macht der - im Vergleich - eher duckmäusige Deutsche mal kollektiv den Mund auf und kämpft für etwas und schon ist es dem latent genervt-bequemen Iphone-User von nebenan lästig. Da fühlte sich wohl jemand angesprochen.
Eduardo  - provinzler   |02.03.2013 11:10:01
Ihr Berliner seid so jämmerliche peinliche provinzler. Was wären NY, London, Barcelona und andere echte Metropolen ohne pausenlose Änderungen, Migration, Gentrifizierung und Dynamic? Hör auf mit den blöden 80er Kiezmentalität so langweilig und kaffmäßig. Die Schwaben mindestens bewegen sich und bleiben nicht ewig in einem kurzsichtigen Kiez wie die kleine berliner. Lernt endlich Bürger der Welt zu sein.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."